Als Liebhaber alter Gemäuer haben wir dieses herrschaftliche Stadthaus aus dem XVIII. Jahrhundert wieder zum Leben erweckt. Seine Geschichte ist mit der Geschichte der Stadt Beaune eng verbunden. Konstruiert wurde es von einem Rechtsanwalt, der ein Bruder des BeaunerBürgermeisters war und der Bonaparte in seinem Salon emfpangen haben soll.

Am Ende des XIX. Jahrhunderts gehörte das Haus Monsieur Vergnette de la Motte, einem Gelehrten, der ebenfalls Bürgermeister von Beaune war. Bei schönem Wetter wird das Frühstück im Garten serviert oder in einem kleinen Frühstücksraum im Erdgeschoss. Von diesem ruhigen Zufluchtsort aus können Sie zu Fuss entdecken:

Die Stadt, ihr berühmtes Hospices, den alten wunderschönen Stadtkern, mitseinem  unverwechselbaren Charme, die vielen kleinen Geschäfte und Boutiquen, die Weinkeller und die zahlreichen Restaurants, aber auch die Weinberge und die Umgebung, die je nach Saison ihre Farbe wechseln.

Sous le baldaquin - 39 rue Maufoux - 21200 BEAUNE - +33(0)3 80 24 79 30 - email : yves.cantenot@laposte.net